Login

Der GastroDialog 2021

Maßgeschnei­derte
Dialoge für Sie

Lassen Sie sich für den GastroDialog 2021 vormerken!

Mit Expert*innen in den Dialog treten? Sich standortübergreifend mit Kolleg*innen austauschen? Neues aus Medizin, Wissenschaft und Praxis lernen? Das und mehr heißt es am 29. und 30. Oktober beim GastroDialog 2021 – seien Sie dabei, digital oder live in Hamburg, Frankfurt, Berlin, München oder Zürich!

Geben Sie Ihre E-Mail-Adresse ein und Sie werden mit einer einmaligen E-Mail benachrichtigt, wenn die Veranstaltungsanmeldung geöffnet ist. Danach wird Ihre E-Mail-Adresse aus unserem System gelöscht.

Vielen Dank.

Ihre Vormerkung war erfolgreich …

… Sie werden benachrichtigt, wenn der GastroDialog-Registrierungsprozess geöffnet ist.

Rückblick:
Gastrodialog 2020

Live und Digital – letztes Jahr saßen Teilnehmer*innen das erste Mal nicht vor der Tribüne, sondern vor ihren Bildschirmen. Sie konnten Expert*innen zuschauen, in Workshops aktiv werden und sich an Diskussionen beteiligen, alles von Zuhause aus. Wie es gelaufen ist? Machen Sie sich selbst ein Bild.

Zum GastroDialog 2020

Sie haben am GastroDialog 2020 nicht teilgenommen und haben keine Login-Daten? Weitere Informationen finden Sie auf www.takeda-gastroenterologie.de/nursecare/gastrodialog-mfa-2020

Was bisher
geschah

Top Chairs

Top
Chairmen

Diverse Vorträge

Diverse
Vorträge

Digitale Workshops

Digitale
Workshops

Austausch mit Experten

Austauch mit
Experten*innen

Lernerfolg und Evaluation

Lernerfolg und
Evaluation

Die vier Chairmen

Prof. Dr. med. A. Dignaß

Chefarzt der Medizinischen Klinik I und Leiter des Interdisziplinären Darmzentrums am AGAPLESION MARKUS KRANKENHAUS in Frankfurt

Neben seiner Tätigkeit als Facharzt für Innere Medizin, Gastro­enterologie und Medikamentöse Tumortherapie sowie als Proktologe und Ernährungs­mediziner umfassen seine wissenschaftlichen Interessen u.a. chronisch-entzündliche Darm­erkrankungen, Immun­suppression und Biologika und Medizinische Leitlinien. Prof. Dignaß ist aktueller Präsident der UEG und als zukünftiger Kongresspräsident der DGVS berufen.

Prof. Dr. med.
A. DIGNAß
Dr. Neurath

Direktor der Medizinischen Klinik und Sprecher des Deutschen Zentrums Immuntherapie am Universitätsklinikum Erlangen der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg

Als Facharzt für Innere Medizin und Gastro­enterologie umfassen seine Forschungs­schwerpunkte: Chronisch-entzündliche Darm­erkrankungen, Immun­patho­genese, Patho­genese des Kolon­karzinoms, T-Lympho­zyten, Zytokine und Gen­transkription.

Prof. Dr. med.
M. F. Neurath
Dr. Schreiber

Direktor des Instituts für klinische Molekularbiologie, CAU Kiel und Direktor der Klinik für Innere Medizin I, Campus Kiel des Universitätsklinikums Schleswig-Holstein

Als Facharzt für Innere Medizin und Gastro­entero­logie arbeitet er auf den Gebieten chronisch-entzündlicher Barriere­erkrankungen, Gallenstein­leiden, kolorektales Karzinom, Krampfadern und Lang­lebigkeit. Er leitet den Exzellenz­cluster Precision Medicine in Chronic Inflammation in Kiel und ist Sprecher des wissen­schaft­lichen Beirats der DCCV.

Prof. Dr. med.
S. Schreiber
Dr. Sturm

Chefarzt der Klinik für Innere Medizin mit Schwerpunkt Gastroenterologie der DRK Kliniken Berlin Westend sowie stellvertretender Leiter des viszeralonkologischen Zentrums

Als Facharzt für Innere Medizin und Gastro­enterologie sowie als Proktologe und Ernährungs­mediziner sieht er seine Schwerpunkte in der interventionellen Endoskopie und der Therapie chronisch-entzündlicher Darm­erkrankungen. Er ist Beirats­mitglied der DCCV und des Kompetenz­netz CED. Er ist Mitglied in ver­schiedenen Komitees der UEG.

Prof. Dr. med.
A. Sturm

Diese Veran­staltungen standen zur Auswahl

Einzigartiges Jahr, einzigartige Agenda: Beim letzten GastroDialog konnte zwischen zahlreichen Vorträgen, persönlichen Diskussionsrunden und Workshops gewählt werden.

Unser Anspruch

Unser anspruch

01: Unser Anspruch

Weiterentwicklung der Therapieziele – Was können und wollen wir für unsere Patient*innen erreichen?

IMPULSVORTRAG: Frau Prof. Dr. med. Britta Siegmund (Charité Universitätsmedizin Berlin) widmete sich in ihrer Präsentation der Definition aktueller Therapieziele und beleuchtete die Frage, ob mit histologischer Remission bereits das Optimum erreicht ist.

Unser Instrumen­tarium

unser instrumentarium

02: Unser
Instrumen­tarium

Medizinischer Fortschritt – Welche Tools stehen uns zukünftig zur Verfügung?

LIVE-VORTRAG: Prof. Dr. med Torsten Kucharzik (Städtisches Klinikum Lüneburg) richtete den Blick auf innovative Technologien und Applikationsformen und gab ein Update zu bereits vorliegenden, aber auch zukünftigen medizinischen Entwicklungen im Bereich der künstlichen Intelligenz und Telemedizin.

Unsere Herausforderungen

unsere herausforderungen

03: Unsere
Heraus­forderungen

Die Qual der Wahl – Welches Therapeutikum eignet sich wann?

LIVE-VORTRAG und DISKUSSION: Prof. Dr. med. Stefan Schreiber (Universitätsklinikum Schleswig-Holstein Campus Kiel) und Brian L. Bressler MD, MS, FRCPC (St. Paul’s Hospital Vancouver, zugeschaltet) widmeten sich der Frage einer passgenauen Therapeutikaauswahl und einer bestmöglichen Aufeinanderfolge von Biologika. Sie präsentierten aktuelle Daten und Vergleichswerte, um sich im Anschluss den Fragen der Teilnehmer*innen zu stellen.

Unsere Expertise

unsere expertise

04: Unsere Expertise

Spezialist*innenwissen – Wann ist die Zusammenarbeit im multidisziplinären Team unentbehrlich?

LIVE-VORTRAG: Das chirurgisch-gastroenterologische Referentenduo Prof. Dr. med. Andreas Pascher und Prof. Dr. med. Dominik Bettenworth (beide Praxis für Innere Medizin, Münster) beleuchtete unterschiedliche Situationen, in denen Fachärzt*innen anderer Disziplinen bei der Betreuung gastroenterologischer Patient*innen involviert sind. So gaben sie Gedankenanstöße, wie eine gute multidisziplinäre Zusammenarbeit funktionieren kann.

Vormerkung für den GastroDialog 2021

Jetzt Vormerken

Sie haben entschieden

Wir haben gefragt, Ihre Interessen haben entschieden – im letztjährigen GastroDialog standen nicht nur Live-Streams aktueller und praxisrelevanter Themen auf der Agenda. Auch Interaktivität wurde großgeschrieben – In Diskussionsrunden wurden persönliche Erfahrungen geteilt, Ihre Meinung war bei Abstimmungen gefragt und der individuelle Lernerfolg konnte gleich im Anschluss ausgewertet werden.

Vier Themen standen zur AUSWAHL:

4 themen zur auswahl

Vier Themen standen zur AUSWAHL:

Mitentscheiden, Mitdiskutieren, Mitgestalten – Das Thema des letzten Vortrags bestimmten Sie.

BEST OF 2020 – Neuigkeiten von ECCO und UEGW
Prof. Dr. med. Axel Dignaß (Agaplesion Markus Krankenhaus Frankfurt) stellte eine Auswahl neuer Daten und spannender Erkenntnisse der diesjährigen Kongresse für Sie zusammen.

EMPOWERMENT – Für Patient*innen, Ärzt*innen und medizinische Fachassistent*innen
Wie können Patient*innen befähigt werden, an einer gemeinschaftlichen Therapieentscheidung und -umsetzung mitzuwirken? Dieser Frage widmeten sich Prof. Dr. med. Andreas Sturm (DRK Kliniken Berlin Westend) und Susann Wienecke (Städtisches Klinikum Lüneburg) in ihrem gemeinsamen Auftritt.

Wenn INFEKTIONEN unsere Pläne durchkreuzen
Prof. Dr. med. Markus F. Neurath (Universitätsklinikum Erlangen) stellte sich der Herausforderung infektiologischer Komplikationen – und der ganz aktuellen Frage des Umgangs mit COVID-19.

THERAPEUTISCHE ENDPUNKTE – Was kommt nach Treat-to-Target?
Prof. Dr. med. Stefan Schreiber (Universitätsklinikum Schleswig-Holstein Campus Kiel) ging gedanklich noch einen Schritt weiter und warf einen Blick auf zukünftige Therapieziele und therapeutische Ansprüche.

Ein UNSCHLAGBARES TEAM für die Patient*innen

unschlagbares team

Ein UNSCHLAGBARES TEAM für die Patient*innen

Wie Ärzt*innen und medizinische Fachassistent*innen einander ergänzen.
Eine umfassende Patientenversorgung profitiert von unterschiedlichen fachlichen Kompetenzen und einem gut eingespielten Team. PD Dr. med. Bernd Bokemeyer und Petra Hartmann (Gastroenterologische Gemeinschaftspraxis Minden) verrieten, wie die Zusammenarbeit am besten gelingt.

 

placeholder
 

Meet the Experts:

meet experts

Meet the
Experts:

Zum Abschluss des GastroDialogs 2020 standen die Hauptakteure der Veranstaltung in einer moderierten Frage- und Diskussionsrunde zur Verfügung.